5. Dezember 2020

Generalversammlung der DJK Burghausen

Neuwahlen in allen Abteilungen

Im Zuge der am 06.03. stattgefundenen Generalversammlung, stellten die Kassenprüfer Willi Gold und Peter Kuhn eine tadellose und einwandfreie Kontoführung des Kassiers fest. Die anwesenden Mitglieder stimmten ohne Enthaltung und Gegenstimme für eine Entlastung der Vorstandschaft, was mit Applaus honoriert wurde. Die jeweiligen Abteilungsleiter trugen ihre jeweiligen Berichte mit Höhepunkten und Ereignissen aus dem vergangenen Jahr vor. Thomas Bauer führte nach  Begrüßung und Bekanntgabe der 17 Tagesordnungspunkte zügig durch die Veranstaltung. Die Vorstandschaft der DJK ist von den wahlberechtigen Mitgliedern mit folgendem Ergebnis neu gewählt. Oliver Brendel als Vorstand betreut den Bereich Organisation, Infrastruktur und Öffentlichkeitsarbeit. Assistiert wird er vom Beirat Andreas Sauer. Thomas Bauer als Vorstand Sport obliegt die komplette Abwicklung des Sportbetriebes der DJK. Insbesondere ist er im Kollektiv mit Johannes Bauer, für die ordnungsgemäße Durchführung des Fußballbetriebes auf dem Sportgelände verantwortlich und arrangiert die damit verbundenen Aufgabenbereiche. Einen eigenen Abteilungsleiter-Fußball gibt es aufgrund der Fusion mit der DJK Wülfershausen seit 2012 nicht mehr. Thomas Bauer stellte während der Versammlung die hervorragende Zusammenarbeit mit der DJK Wülfershausen gesondert heraus und appellierte in diesem Zusammenhang an die Versammlung, die Heimspiele sowohl in Burghausen als auch in Wülfershausen verstärkt zu besuchen. Siegfried Molitor übernimmt die Aufgabe des Platzkassiers. Michael Schmitt als neu gewählter Vorstand für das Wirtschafts- und Vergnügungswesen ist unmittelbarer Ansprechpartner für alle Anliegen die diesen Bereich direkt und indirekt betreffen. Er ist mit Gerlinde Sauer, die ebenfalls einstimmig in den Beirat gewählt wurde, hauptverantwortlich für die Sportheimküche. Die verantwortungsvolle Tätigkeit als gewählter Kassier übernimmt Matthias Bauer. Als Schriftführer ist Matthias Weidner für die nächsten zwei Jahre durch die Wahlberechtigten bestimmt. Otto Hetterich, Katja Brendel, Bianca Roberts, Siegfried Molitor und Günter Molitor sind weitere bestätigte Mitglieder des Vorstandschaftsbeirates oder Mitglieder des Ressorts Wirtschafts- und Vergnügungswesen und stehen der neu aufgestellten Vorstandschaft in all ihren Aufgaben unterstützend und beratend zur Seite. Willi Gold und Peter Kuhn übernehmen das Amt der Kassenprüfer. Michael Sauer und Bruno Kimmel scheiden aus der Vorstandschaft aus, übernehmen aber abgestimmte Aufgaben innerhalb des Vereins. Nicht mehr wegzudenken ist natürlich die Trachtengruppe der DJK Burghausen, die auch im vergangenen Jahr wieder eine Vielzahl von Festivitäten besuchte und dieses Brauchtum intensiv pflegt. Die Teilnahme an der Fernsehsendung „Immer wieder sonntags“ war das Highlight. Im TV repräsentierte man hier die Großgemeinde Wasserlosen über ganz Deutschland hinweg.

Innerhalb dieser Abteilung wurde gemäß Satzung ebenfalls gewählt. Die Trachtenabteilung ist wie folgt bestätig: Stefan Schmitt übernimmt die Abteilungsleitung, Elke Mützel und Nina-Marie Brendel stehen ihm zur Seite. Helga Maldet und Karin Plößner scheiden nach jahrzehntelanger Tätigkeit mit einem Dank und Applaus aus der Trachtenabteilung aus.

Bestätigt ist außerdem die DJK Jugendabteilung mit den Vorständen Jochen Brand, Christina Schmitt und Florian Schneider, dem Kassier Nina-Marie Brendel und Schriftführer Theresa Kimmel. Die DJK Sportjugend organisiert zahlreiche Veranstaltungen, die im Rahmen des Jahresprogramms schon jetzt fest terminiert sind. Als Höhepunkt steht wieder die diesjährige Zeltfreizeit mit zahlreichen Kindern und Jugendlichen auf dem Programm. Jochen Brand informierte, dass es in 2020 nur noch zwei Altpapiersammlungen im März und September gibt. Die zeitaufwändige und arbeitsintensive Pflege der gesamten Sport- und Grünanlage am Sportheim übernehmen weiterhin Michael Sauer und Klaus Sauer. Hier erklärten sich Günter Molitor und Jonas Molitor bereit mitzuhelfen. Das Amt des Brunnen- und Wasserwartes wird ebenfalls weiterhin von Michael Sauer übernommen. Thomas Bauer bedankte sich außerordentlich bei allen aus der Vorstandschaft ausgeschiedenen Verantwortungsträgern und Beiräten für die erbrachte Leistungen und Tatkraft während ihrer Amtszeit. Im gleichen Atemzug wünschte er der neu gewählten Vorstandschaft weitere erfolgreiche  Jahre. Als Senioren- und Ehrenamtsbeauftragter steht Walter Weidner dem Verein weiterhin zur Verfügung. Aufgrund des demographischen Wandels gewinnt diese Institution mehr und mehr an Bedeutung und wird zukünftig in vielen Vereinen unerlässlich und mit steigenden Aufgaben verbunden sein. Ebenso erklärt er sich bereit den Tischtennisbetrieb im Sportheim zu organisieren und hier mit dem Abteilungsleiter Elmar Weth als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Melanie Molitor organisiert eigenverantwortlich das wöchentlich stattfindende Body – Workout im Sportheim. Im Jahresrückblick durch einen der Vorstände sprach Thomas Bauer nicht nur die anwesenden DJK Mitglieder an, aktiv mitzuwirken und nicht nur machen zu lassen. DJK geht Alle an! Katja Brendel erhielt den Ehrenamtspreis für längjährige Tätigkeit und Aufgaben innerhalb der DJK Familie.

Im vergangenen Vereinsjahr wurden zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt. Die tollen Faschingssitzungen, die leckere Burghäuser Schlachtschüssel, die traditionelle Kirchweih mit Hüttengaudi, die besinnliche Weihnachtsfeier und der bekannte Preisschafkopf sind seit vielen Jahren feste Bestandteile innerhalb des Vereinsjahres und nicht mehr wegzudenken. Sehr gut etabliert haben sich auch die Vogelstimmenwanderung im Mai und das Whiskey-Tasting im Herbst,

mit jährlich steigenden Teilnehmerzahlen. Anton Blum, als geistlicher Beirat, lobte das Engagement der DJK. Ein persönlicher Dank erging an die DJK Burghausen vom Vorstand der Dorfgemeinschaft, Reinhard Keller. Dieser lobte die vereinsübergreifende Zusammenarbeit und den regen Austausch. Ohne die DJK geht es nicht. Gemeinderat Johannes Heil hob die gute Zusammenarbeit zwischen der DJK und der Gemeinde hervor. Der Ausdruck des regen Vereinslebens spiegelt sich auch darin wider, dass an zahlreichen Veranstaltungen und anderen Festlichkeiten das schöne Sportheim nicht nur den Mitgliedern zur Verfügung steht. Die DSGVO der DJK Burghausen wurde von der Versammlung einstimmig bestätigt und tritt ab sofort in Kraft. Beim Punkt Wünsche und Anträge regte Günter Sauer an, die Ein-und Ausfahrt zum Festplatz hinter dem Backofen künftig immer freizuhalten. So könnte man bei DJK Großveranstaltungen das Parkplatzangebot wesentlich erweitern. Hubert Reder möchte einen separaten Seniorenfasching. Abschließend informierte Vorstand Thomas Bauer noch detailliert über den Sportheimumbau, der in Kürze beginnt und Ende Mai abgeschlossen sein soll. Ein neuer Aufsitzrasenmäher wird angeschafft, da das alte Modell nun endgültig seinen Dienst quittierte.